Mittwoch, 11. August 2010

Stark verbesserte Kontakte in Google Mail

Seit gestern gibt es eine Überarbeitung in Google Mail, die für mich eine ungeheure Verbesserung der Nutzbarkeit darstellt:
Endlich wurden die Google-Mail-Kontakte auf die schon seit ewigen Zeiten intern genutzte neuere API umgestellt!
Das bedeutet: Eigene Felder für diverse Namen und Titel statt eines einzeigen Strings, ebenso für die einzelnen Teile einer Adresse. Update: Mit der Adresse geht das nicht – und ich glaube, nicht mehr, ich bin mir fast sicher, dass das ursprünglich möglich war. Sehr blöd. Aber immerhin ist diese Möglichkeit bei den Namen geblieben.
Damit verbunden endlich auch die Möglichkeit, nicht nur auf dem Telefon (ab Android 2.2 Froyo), sondern auch im Web die Kontakte nach Nachnamen sortieren zu lassen.
Noch viel wichtiger aber: Durch die jetzt verfügbaren Einzelfelder muss man man nicht mehr befürchten, dass man beim Editieren Kontakte „kaputtmacht“. Somit ist es endlich möglich, Kontakte auch online zu bearbeiten oder anzulegen.
Das ist wirklich ein Riesenschritt vorwärts für Leute wie mich, die Google Mail intensiv nutzen und ihre Kontakte auf dem Telefon, zu Hause am Rechner und im Web zur Verfügung haben wollen.
Jetzt ist der Punkt gekommen, an dem ich ernsthaft überlege, ganz auf das (ohnehin alles andere als perfekte) Synchronisieren zum Mac verzichten soll. Schließlich nutze ich ohnehin Mailplane (site-specific Browser für Google Mail) für die Mail-Kommunikation, und mein zentraler Kalender ist nicht mehr iCal, sondern der Google-Kalender – warum also noch das Mac-Adressbuch unf iCal mit aktuellen Daten füttern?
Klar, etwas Unabhängigkeit von der Netzversorgung ist nicht schlecht (kann aber auch durch das Handy geleistet werden); außerdem sind die regelmäßigen Backups meines Macs eine Sicherheit, die man nicht vernachlässigen sollte. Mal sehen.
Jedenfalls: Es war schon lange Zeit für dieses Update, und ich bin froh, dass Google es endlich geschafft hat.

Kommentare:

  1. Hallo Zottel,

    das Problem mit den fehlenden Adress-Einzelfeldern habe ich allerdings immer noch - und andere Nutzer aktuell wohl auch - wie kriegt man bitte diese von Dir angesprochene "Überarbeitung" zum laufen ??
    Danke für die Hilfe , Günter

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Günter,

    Du hast recht, schon seit längerer Zeit habe ich dieses neue Feature bei den Adressen nicht mehr gesehen – ich könnte aber schwören, dass das anfangs möglich war; bilde mir auch ein, dass das Interface für die Namen ursprünglich anders war (nicht mit einem extra aufpoppenden Dialog, sondern direkt in der Maske).
    Ich hoffe sehr, dass das bald wieder kommt.
    Kann aber auch sein, dass ich mich täusche, dieser Post ist ja nun auch schon einige Zeit alt (und meistens editiere ich Kontakte eben doch auf dem Handy). Habe ihn entsprechend geändert, danke für den Hinweis.

    AntwortenLöschen