Donnerstag, 23. Dezember 2010

Pimlical für Android ist da! Aber nur via Paypal erhältlich

Als ich heute sah, dass Pimlical für Android verfügbar ist (Kalender-App vom Entwickler von DateBk für den Palm, siehe auch hier), hätte ich fast einen Luftsprung gemacht. Endlich! Die Screenshots sehen auch sehr vielversprechend aus.
Leider folgte sofort die große Enttäuschung: Die einzige Möglichkeit, Pimlical zu beziehen, besteht in einer Zahlung von $4,95 (Einführungspreis) via Paypal.
Mein Paypal-Konto aber habe ich wegen der Vorgänge um Wikileaks (und nicht zuletzt auch wegen der vielen anderen negativen Berichte über mehr oder minder beliebig eingefrorene Konten, die das Unternehmen nicht eben vertrauenswürdig machen) erst kürzlich geschlossen. Natürlich habe ich nicht vor, gleich wieder eins zu eröffnen.
Somit bleibe ich außen vor, bis es andere Zahlungsmöglichkeiten oder eine Version im Android Market gibt. Sehr schade.
Wer Paypal noch nicht den Rücken gekehrt hat, kann hier sein Glück versuchen.
Hinweis: Pimlical setzt Android 2.2 Froyo voraus.
Update:
Habe jetzt doch zähneknirschend eine Einzelzahlung via Paypal geleistet.
Der erste Eindruck ist sehr gut, abgesehen von einem dicken Wermutstropfen: Der völlig unbenutzbare Android-Date-Picker wurde (bisher) nicht durch eine bessere Alternative ersetzt. Das finde ich recht enttäuschend und hoffe, dass da bald nachgebessert wird. Update: Mit der inzwischen nachgereichten Version 1.0.3 wurde ein guter Date Picker eingebaut und auch ein Time Picker angekündigt.
Der Rest sieht aber sehr genial aus – wie früher auf dem Palm schon, man muss sich mit dem Programm und seinen unzähligen Einstellungen beschäftigen, muss es lernen, damit es gut wird, und das Hübscheste auf der Welt ist es sicher auch nicht, zudem noch mit manchem kleineren Bug behaftet. Aber wer sich darauf einlässt, findet nirgends besseres.
Soweit der allererste Eindruck, Ausführliches wird es natürlich in den nächsten Wochen irgendwann hier zu lesen geben.

Kommentare:

  1. Man kann bei Paypal auch ohne Account per Kreditkarte bezahlen.

    AntwortenLöschen
  2. Hmja. Vielleicht muss ich mir das für diesen Zweck wirklich überlegen. Aber nur, wenn es unbedingt sein muss.
    Ich hab mal an den Pimlico-Support geschrieben, mal sehen, was sie sagen.

    AntwortenLöschen
  3. Hm, es sieht im Prinzip aus wie DateBk. Alles sehr klein. Das bringt zwar Übersicht, ist aber auf Kapazitiven Touchscreen schwer zu bedienen.
    Ich fürchte Plimlico hat den Sprung in die Gegenwart nicht geschafft und einfach das bestehende Produkt portiert ohne es an die Plattform anzupassen. Damit meine ich die Fingerbedienung, nicht die Nutzung nativer Dialogelemente.

    Ohne Testversion würde ich die Finger davon lassen. Business Calendar ist da irgendwie deutlich praktischer.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gelesen, dass mit einfachem Streichen nach oben und unten am rechten Rand des Displays interaktiv die Schriftgröße verändern kann.
    Kannst Du das mal testen?

    AntwortenLöschen
  5. Kann ich nicht :)
    Ich habe mir nur die Screenshots angesehen und die sehen etwa 10 Jahre alt aus. Das passt irgendwie nicht zu einem modernen System wie Android, daher würde ich es nicht einfach kaufen sondern auf jeden Fall vorher testen. Auf dem Palm passte das, aber unter Android sieht es aus wie ein Fremdkörper.

    AntwortenLöschen
  6. Ach so. :-)
    Ich dachte, Du hättest es Dir geholt.
    Ich finde die Screenshots sehr schön, war allerdings auch ein begeisterter DateBk-User, insofern bin ich da möglicherweise voreingenommen.
    Allerdings glaube ich schon, dass CESDewar sich um das UI Gedanken gemacht hat – gerade das war ja die große Stärke von DateBk auf dem Palm. Und die Sache mit dem Fonts Vergrößern on-the-fly klingt auch nach einer ziemlich genialen Lösung.
    Ich wäre also durchaus bereit, auch ohne Test zu bezahlen, so viel Vertrauensvorschuss ist nach den früheren Erfahrungen drin.
    Wir werden sehen, ob er gerechfertigt ist.

    AntwortenLöschen
  7. Also: die GUI ist klasse und neu, mit den Fingern streichen steuert das ganze. Wirklich innovativ. Mal sehen, was daraus noch so wird. Ich habe sofort gekauft!

    AntwortenLöschen
  8. Mein Favorit ist momentan Business Calendar, Alternativen werde ich ob der auf 15 Minuten verlürzten Umtauschzeit im Market nur noch ausprobieren wenn es eine Testversion gibt, vor allem wenn das UI so aussieht wie auf meinem Palm von 1998.

    AntwortenLöschen
  9. Um das hier mal nebenbei zu erwähnen: Mein Favorit (ohne Pimlical getestet zu haben) ist momentan CalenGoo. Wunderbar schnörkellos, einfach, übersichtlich, flott und sehr konfigurierbar.
    Für eine Kalenderanwendung, die grundsätzlich erstmal solide alles bietet, was ich brauche, fehlen nur noch Terminvorlagen.
    Wenn ich Zeit habe, werde ich mal ausführlicher darüber berichten.
    Business Calendar hatte ich auch getestet, aber recht schnell wieder verworfen. Die „zoombare“ Anzahl der angezeigten Tage ist zwar eine nette Idee, entspricht aber nicht meinem Nutzungsverhalten. Und wenn ich mich recht erinnere (mag falsch sein), war außerdem kein benutzbarer Date Picker implementiert – das Default-Teil von Android ist leider einfach nur eine Krankheit.

    AntwortenLöschen
  10. Spiele jetzt seit einer Woche mit der App herum. Bin begeistert (aber als jahrelanger Palm-User wahrscheinlich auch voreingenommen :-)) ) Mit jedem update, inzwischen 1.05 wurden kleine Fehler beseitigt oder Verbesserungen vorgenommen. Toll finde ich die Icon-Benutzung, was die Monatsansicht sehr übersichtlich gestaltet. Optimal wäre jetzt nur noch ein eigener Kalender, der nicht mit google, sondern mit der Pimlical-Desktoplösung synchronisiert und die Übersetzung ins deutsche.
    P.S.
    Bezahlen kann man auch ohne Paypal-Konto per Überweisung.

    AntwortenLöschen
  11. Als alter Palm datebook Benutzer habe ich mich natürlich über die Android Version gefreut und sofort gekauft.
    Nun stelle ich aber fest, dass ich nicht in der Lage bin, mit meinem Google Kalender zu synchronisieren.
    Ein vernünftiges Manual habe ich auf der pimlico-Seite noch nicht gefunden.
    Geht die Synchronisierung nur über die Desktop-Applikation, welche ich werder brauche noch bezahlen will?
    Oder mache ich etwas falsch?
    Ruedi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ruedi,

    Dein Android-Handy muss sich mit Google synchronisieren, und Pimlical greift dann auf die Datenbanken des Handys zu. Du musst also in Android Deinen Google-Account einrichten und dort die Kalender-Synchronisation aktivieren.

    Dann kannst Du zusätzlich in Pimlical einstellen, welche Kalender angezeigt werden, unter Menü -> Mehr -> Select Calendars. Als Default sind dort aber, glaube ich, alle synchronisierten Kalender eingetragen.

    Hast Du Android >= 2.2? Das ist die Voraussetzung!

    Viele Grüße,

    Christian

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Hilfe, Christian!
    Ja, natürlich habe ich den Google Account eingerichtet und aktiv.
    Ich benutze bisher CalenGoo und dieser läuft mit GC perfekt.
    Ich habe auch den Business Calendar installiert; genau so kein GC.
    Dann habe ich mich an Windoof uralt erinnert, das Handy reloaded und siehe da, GC verfügbar.
    War also offensichtlich ein Problem auf meiner Seite.
    Nun halte ich mal die drei Apps gegeneinander.
    Pimlical wird vermutlich nicht mein Favorit werden, obwohl ich die 'floating events' sehr vermissen werde.
    Ruedi

    AntwortenLöschen