Freitag, 2. Oktober 2009

Hitler doch nicht tot?

Ok, zugegeben: Die Überschrift ist reißerischer als sie sein sollte.
Bleiben wir auf dem Teppich: Das Schädelfragment mit Einschussloch, das russische Soldaten 1945 in der Nähe des Führerbunkers fanden, kann nicht von Hitler stammen – weil es ein Frauenschädel ist.
Nach einem Bericht der Netzeitung hat ein US-Wissenschaftler das bei einem DNA-Test festgestellt.
Na, da haben wir es: Er ist eben doch nach Neu-Schwabenland abgedampft. Oder er lebt bis heute in der hohlen Erde fliegt dann und wann mit seiner Haunebu II Verwandte besuchen.
Wir haben es doch immer gewusst.

Keine Kommentare:

Kommentar posten