Montag, 31. August 2009

[Updated] Einen Samsung CLP-510 unter Snow Leopard ansteuern

Update: Es gibt auf der Samsung-Homepage jetzt einen offiziellen Snow-Leopard-Treiber zum Download.

Das ist die (freie) Übersetzung meines ursprünglich auf Englisch geposteten Artikels, nachdem mich ein Kommentator darum gebeten hatte.

Ein Problem mit Snow Leopard haben Nutzer des Samsung CLP-510 (und anderer SPL-C-Drucker): Der von Samsung verfügbare Treiber läuft nur unter Leopard, und von Apple wird kein Treiber für das Gerät mitgeliefert.
Hier ist die Lösung. Wenn Du sie ausprobieren willst, solltest Du zumindest ein bisschen Erfahrung mit dem Herumspielen in Interna unter OS X (oder Linux) haben. Ich garantiere für nichts, und wenn Du es schaffst, Dir dabei irgendwie das System zu zerschießen, ist das Dein Problem – alles auf eigene Gefahr!
Ich habe die Anleitung bewusst so gehalten, dass man zumindest ein bisschen Ahnung von den Dingen unter der Haube haben muss, um sie zu verstehen. Wenn Du nicht alles verstehst, versuch es nicht trotzdem, sondern frag jemand, der sich auskennt, und zeig ihm diese Seite.
Um klarzukommen, musst Du wissen, wie man "versteckte Dateien" unter OS X anzeigt und kopiert, musst zumindest in Ansätzen mit em Terminal klarkommen und musst in der Lage sein, eine vielleicht recht kryptisch wirkende Datei mit einem Text-Editor zu bearbeiten.
Wenn das gegeben ist, findest Du hier eine Lösung, die ganz wunderbar fnktioniert – bei mir zumindest. Wahrscheinlich lassen sich andere SPL-C-Drucker auf ähnliche Weise einbinden.
  1. Installiere Deinen Drucker als einen CLP-610 („Druckprogramm auswählen“). So kannst Du nicht drucken, aber der Treiber ist die Basis für unsere Änderungen.
  2. Installiere den aktuellen Leopard-Treiber für den CLP-510 von Samsung. Du brauchst keinen Drucker damit einzurichten (Drucken funktioniert eh nicht), der Treiber muss nur da sein.
  3. Kopiere die Datei /usr/libexec/cups/filter/rastertosplcp in das Verzeichnis /Library/Printers/Samsung/Filters/ .
  4. Deinstalliere den Samsung-Leopard-Treiber, er wird nicht mehr gebraucht (den Installer noch mal starten und nach der Ziel-Volume-Auswahl „Deinstallation“ statt „Einfache Installation“ wählen).
  5. Öffne die Datei /private/etc/cups/ppd/Samsung_CLP_610.ppd mit einem Text-Editor und führe die folgenden Änderungen aus. Achtung: Die Zeilenumbrüche, die Du auf dem Schirm siehst, kommen teilweise einfach daher, dass die Zeile zu lang war, und sind dann nicht die Original-Zeilenumbrüche der Datei! Da aber nur bereits vorhandene Zeilen ersetzt werden, wirst Du hoffentilch trotzdem damit klarkommen – wenn nicht, lass es bleiben! Die angegebenen Zeilennummern stimmen auf meinem System, müssen aber, bseonders nach Updates, nicht unbedingt bei allen so richtig sein. Es dürfte aber auch so kein Problem sein, die richtigen Zeilen zu finden.
  6. Die Zeile 33, die mit „*cupsFilter“ anfängt, muss zu folgendem Inhalt geändert werden:


    *cupsFilter: "application/vnd.cups-raster 0 /Library/Printers/Samsung/Filters/rastertosplcp"
  7. Die „Resolution“-Sektion ab Zeile 365 muss folgendermaßen aussehen: (Ich habe die Originalzeilen als Kommentare dringelassen (Kommentarzeichen "*%" am Anfang der Zeile), Du kannst sie auch ganz rausnehmen, wenn Du willst.)




    *% =========================================================
    *%  Resolution
    *% =========================================================
    *OpenUI *Resolution/Quality: PickOne
    *OrderDependency: 10 AnySetup *Resolution
    *%*DefaultResolution: 1200x600dpi
    *DefaultResolution: 600x600dpi
    *%*Resolution 1200x1200dpi/High: "<</HWResolution[600 600] /cupsRowFeed 2 /cupsRowStep 2 /cupsRowCount 1 >>setpagedevice"
    *%*Resolution 1200x600dpi/Normal: "<</HWResolution[600 600] /cupsRowFeed 2 /cupsRowStep 1 /cupsRowCount 1 >>setpagedevice"
    *%*Resolution 600dpi/Draft: "<</HWResolution[600 600] /cupsRowFeed 1 /cupsRowStep 1 /cupsRowCount 1 >>setpagedevice"
    *Resolution 600x600dpi/Normal: "<</HWResolution[600 600] /cupsCompression 1 >>setpagedevice"
    *Resolution 1200x1200dpi/Optimal: "<</HWResolution[600 600] /cupsCompression 2>>setpagedevice"
    *CloseUI: *Resolution
  8. Jetzt musst Du nur noch den cupsd dazu bringen, seine Konfiguration neu einzulesen, indem Du im Terminal sudo killall -HUP cupsd eingibst.
  9. Das wars. :-)
Was ich hier gemacht habe ist, den CUPS-Filter für SPL-C aus dem alten Treiber zu kopieren und die relevanten Teile der alten PPD in die neue rüberzukopieren.
Das zeigt auch, wie einfach es für Samsung eigentlich wäre, selbst einen Snow-Leopard-Treiber für das Gerät herauszubringen. Aber vielleicht kommt das ja noch – bleibt zu hoffen, dass Samsung die älteren Geräte nicht ganz aus dem Gedächtnis gestrichen hat.
Achtung: Ich werde auch auf Anfrage hin keine „einfachere“ Version dieser Anleitung mit allen nötigen Einzelschritten veröffentlichen. Wenn Du diese Anleitung nicht verstehst, weißt Du zu wenig, um alles sicher durchführen zu können und mögliche Fehler bei der Durchführung im Nachhinein zu korrigieren. Zeige diesen Artikel jemandem, der/die sich auskennt und lass Dir helfen.

Kommentare:

  1. inzwischen gibt's von samsung auch einen 10.6 Treiber.

    AntwortenLöschen
  2. .. was ja oben im Post auch steht. :-)

    AntwortenLöschen