Montag, 24. August 2009

Probleme beim Up-to-date-Programm

Wie schon geschrieben darf man ja bei einem kürzlich gekauften Mac (ab 8. 6. 09) für EUR 8,95 auf Snow Leopard updaten. Bei Gravis habe ich sogar noch einen 10-Euro-Gutschein dazubekommen, um diese Investition abzufedern.
Das Update wollte ich natürlich gleich bestellen, allein, es ging nicht. Ich gab die Daten meines Macs ein, und wenn ich dann auf „Fortfahren“ klickte, landete ich im Apple Store – mit einem leeren Warenkorb. Ein bisschen Gegoogle zeigte dann, dass ich nicht der einzige war, der dieses Propblem hatte. Auf der Apple-Store-Seite selbst war dann als Tipp angegeben, man müsse Cookies aktiviert haben, um den Warenkor zu nutzen, aber die waren für Apples Seiten ohnehin aktiviert. Auch Safari statt iCab brachte keine Besserung.
Nach viel Gesuche musste ich dann feststellen, dass die Ursache des Problems meine eigene Dummheit war – wer lesen kann ist klar im Vorteil! Auf der Up-to-date-Seite gibt es zwei Links, einen für Kunden, die ihren Mac im Apple-Online-Store erworben haben, und einen für Kunden, die ihn woanders gekauft haben. Da ich den vielen Text nur kurz überflogen hatte, war mir das entgangen, auch wenn es ganz klar und deutlich angegeben ist.
Dass aber auch beim Link für den Apple Store eingegeben werden muss, wo man das Gerät gekauft hat, hat nicht gerade zur Klärung des Problems beigetragen. Ebenso ist ein leerer Warenkorb nicht wirklich eine aussagekräftige Fehlermeldung.
Schade, Apple, da sind wir normalerweise besseres gewohnt.

Update: Der User heykonsti bei Apfeltalk berichtet sogar, dass er selbst nach einer Bestellung im Apple-Online-Store nur mit dem Formular für Käufe in anderen Shops etwas in den Warenkorb gelegt bekam. Klasse gemacht, Apple.

Keine Kommentare:

Kommentar posten