Montag, 17. August 2009

TomTom fürs iPhone ist da – ohne Verkehrsdienst

Nun ist es also plötzlich da: Nachdem es gestern schon in Neuseeland im AppStore aufgetaucht war, ist TomTom für das iPhone jetzt auch in Deutschland zu haben. Das Westeuropa-Paket (richtig, ohne Osteuropa!) kostet satte EUR 100,–, ein Gesamteuropa-Paket wie für die „richtigen“ TomTom-Navis gibt es (noch?) überhaupt nicht. D-A-CH ist preislich mit EUR 70,– der Navigon-Lösung angepasst (wenn es die nicht gerade zum Sonderpreis gäbe).
Ein Verkehrsinfo-Service ist nicht dabei, offenbar nicht einmal Spurbilder oder Text-to-Speech bei den Straßennamen. Außerdem weiß keiner, wann die tolle TomTom-Halterung fürs Auto denn nun kommen soll. Das ist schon ziemlich dürftig.
Schade. So lockt man mich nicht hinter dem Ofen hervor. Einziges Alleinstellungsmerkmal ist IQRoutes, was auf jeden Fall ein gutes Feature ist, aber ich werde es mir schon mehrfach überlegen, ob es zu diesem Preis wirklich TomTom sein muss. Zumal auch noch gar nicht klar ist, wie das dann mit Kartenupdates laufen wird.
Bin gespannt auf die ersten Berichte zur Nutzbarkeit, dann überlege ich, ob es TomTom oder doch eher Sygic werden wird. Oder überhaupt kein zuätzliches Navi, ein Go 720 T habe ich ja schon …
Ein paar Bilder und ein Video gibt es unter anderem bei fscklog.

Keine Kommentare:

Kommentar posten